Donnerstag, 9. Juni 2016

Vielversprechende Neuerscheinungen

Wie angekündigt, habe ich in der aktuellen Ausgabe des Büchermagazins gestöbert, um euch daraus ein paar interessante Neuerscheinungen herauszupicken. Ihr mögt mir verzeihen, dass sie meinem ganz individuellen Gusto entsprechen, aber vielleicht findet ihr das ein oder andere Buch ja ebenfalls interessant.

Worum geht's? 
Ein hochbrisantes und aktuelles Thema: Jaqueline ist aus Afrika geflohen und hält sich nun an einem Strand in Griechenland auf. Unfähig, über ihre Flucht und ihre Vergangenheit zu sprechen, versucht sie, unsichbar zu bleiben und gleichzeitig zu überleben.

Worum geht's?
Am 3.5.1977 erscheint Lydia nicht zum Frühstück, kurz darauf wird ihre Leiche gefunden. Eine ganze Familie wird in Trauer gestürzt und alle scheinen einen Beitrag an Lydias Tod zu haben. Durch die Sicht der einzelnen Familienmitglieder wird der Leser langsam an die Umstände ihres Todes herangeführt.

Worum geht's?
Ein tödliches Virus, das sich in London verbreitet, ist Ausgangspunkt für diese Dystopie. Stevie Flint ist jedoch überzeugt, dass ihr Freund nicht dem Virus, sondern einem Mord zum Opfer gefallen ist, und begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit. Achtung: Das Buch ist der Auftakt einer vielversprechend klingenden Trilogie. 

Worum geht's?
Eine blinde Polizistin, die sich ganz auf ihre anderen Sinne verlassen muss. Das Besondere: Der Autor schaltet immer dann, wenn er aus der Sicht der Blinden erzählt, auch sämtlichen visuellen Eindrücke für den Leser aus.  

Neugierig geworden? Auf meine Wunschliste haben es diese vier Bücher auf jeden Fall schon einmal geschafft.

Frau Schafski

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen